Fazit Teil 1

Wir ziehen ein erstes Fazit unseres ersten Reiseabschnittes.

Die Entscheidung zum Wohnmobil - Flugurlaub hat sich voll bewährt. Uns hat immer gestört, dass wir zwar mit dem Flugzeug schnell in der Urlaubsregion waren, dort aber nur ein Zimmer hatten und einen Mietwagen oder ein Mietwohnmobil ohne richtige Ausstattung.

45 Campingplatz 300
48 Baumkatzen 300
49 Jagdkatze 300

Damit ist jetzt Schluss.

Da wir nicht Monatelang Urlaub haben und auch nicht Monatelang abkömmlich sind, halten wir dies für die optimale Lösung.

Bewusst haben wir ausprobiert ob man Tages Etappen von 1.500 km schaffen kann.

Wir sind von Bochum ( NRW)  nach Roses ( Spanien ) innerhalb 24 Stunden gefahren. Wechselweise haben wir zum Teil im fahrenden Wohnmobil geschlafen, was gut ging.

Das soll natürlich nicht der Normalfall werden, denn wir haben ja Zeit, aber wir wollten es mal ausprobieren.

41 Möwen 300

Naturnah haben wir unseren Urlaub verbraucht und haben uns sehr gut erholt. Das schöne ist, man kann sich nach Lust und Laune seinen Urlaub gestalten und von der ursprünglichen Grobplanung abweichen. Man ist überall zu Hause und hat seine komplette Reise Ausstattung dabei.

Zum ersten Mal sind wir ohne Koffer gereist und wollen auch ohne Koffer reisen, denn die Kleidung die im Wohnmobil ist bleibt dort und wird auch dort gewaschen, dies gilt auch für Bettwäsche, Handtücher usw. 

Torre de Mar Parkplatz 300

Es ist nicht leicht das geliebte teure Fahrzeug weit von zu Hause entfernt stehen zu lassen, fast hätte ich zurück gelassen geschrieben.

Objektiv gesehen ist es gut aufgehoben auf einem 24 Stunden bewachten Parkplatz.

Das ein zigste was noch heraus genommen wird, ist die Mülltüte und zwei Rucksäcke mit Fototasche, Geldbeutel und Persönlichem.

zum Reise Teil 2 - Mai / Juni 2013 >>>>

Ich wünsche jedem Leser von Herzen, dass für jeden ein optimales Ergebnis seines Lebens erreicht werden kann.

Jeder ist für sein persönliches Glück verantwortlich, es zu schaffen und umzusetzen ist seine Aufgabe die ihm keiner abnehmen wird oder wenn dann nur im seltensten Fall.

Beruf und Freizeit unter einem Hut zu bekommen ist nicht leicht.

Aber ich halte es für wichtig sich zu entfalten und sein Leben zu leben.

Nicht das ich sage, dass die Umsetzung immer gelingt, aber man sollte darüber nachdenken und einen Zeitabschnitt für sich reservieren und seine Träume und Wünsche umsetzen.

Traumurlaub W
Unterwegs W
Küste W

Wir haben hier unsere Lösung realisiert. Wenn es möglich ist ( wir frei bekommen ) fliegen wir zu unserem Wohnmobil, unserem fahrbaren Ferienhaus

Klar das wir uns auch nach dem Arbeitseinsatz richten müssen, nicht immer bekommen wir frei, aber 3 - 4 Monate im Jahr werden wir im Wohnmobil verbringen.

Kosten: Wir haben auf keinem Campingplatz mehr als 16 € / Nacht inklusive Strom bezahlt. Die Treibstoffkosten für die 2.500 km waren der Löwenanteil, hier mussten wir knapp 500 € aufwenden, dazu kamen 100 € an Maut.

Für die Rückflüge haben wir AirBerlin für ca. 250 € ( 2 x 125 € / Person ) gebucht, letztlich kosteten uns vier Wochen Urlaub etwa 1.500 €. Wir haben jährlich 10.000 € für Reisen eingeplant, insbesondere die Kanaren und ähnliche Urlaubsgebiete werden teuer werden.  Aber erst einmal wollen wir uns Portugal und die iberische Halbinsel in Ruhe ansehen und nicht nur Punktuell oder gehetzt. Wir haben ja alle Zeit der Welt, solange wir auf letzterer sind.