Einbruch

Einbruch in unser Wohnmobil in Cordoba !

Wir parken nur kurz in der Nähe eines Einkaufzentrums in der Nähe eines Taxistandes, belebte Gegend.

Als wir wenig später zurück kommen der Schock, das Fenster und die Tür stehen auf.

In unser Wohnmobil wurde eingebrochen.

Ganz brutal hatte man die Fenster eingeschlagen, das etwas niedrigere Küchenfenster geöffnet und ist eingestiegen.

Dann hat man die Aufbautür geöffnet und alles durchwühlt, leider auch einiges gefunden.

Ein Geldversteck wurde gefunden, Navigationsgerät und Lap-Top wurde gestohlen.

Die Polizei suchte und fand Fingerabdrücke auch auf unserer Kamera wurde der Einbrecher aufgezeichnet allerdings in mäßiger Qualität.

Aber wie die Polizei selbst sagte, selbst wenn der gefasst wird, es ist unwahrscheinlich das wir den Schaden ersetzt bekommen.

Schließlich bleibt uns nur, die Fenster mit zwei Rollen Panzertape zuzukleben. Der nächste Händler ist in Sevilla und teilt mit, er will 50 % Anzahlung und die Bestellung der Fenster und die Lieferung dauert etwa 10 Tage.

Da der Rückflug am 19.06.13 fest gebucht ist, entscheiden wir uns, dass Wohnmobil bleibt so auf einem gesicherten Parkplatz stehen.

 

Hinterher auf dem Campingplatz werden wir von mehreren Campern angesprochen und uns wird mitgeteilt das viele Wohnwagen und Wohnmobile auf der Strasse aufgebrochen werden, alle Großstädte seien dafür bekannt, dass ständig Fahrzeuge aufgebrochen werden.


Gut das man im ADAC ist !

Als ADAC Mitglied musste ich dann doch die Hilfe des Clubs in Anspruch nehmen um den Einbruchschaden zu beseitigen.

Einbruch W
eingeschlagenes Fenster W
Fingerabdrucksuche W
Kuechenfenster W
zugeklebt W

Ärger mit der Hausratversicherung

Fazit Teil 1 - April 2013


Nachdem wir sofort noch aus Spanien mit dem Hymer Händer aus Sevilla Kontakt aufgenommen haben und diesem, wie von ihm gewünscht 50 % der gesamten Reparaturkosten vorab überwiesen haben, teilt dieser auch zwei Monate später mit, dass es ein Problem mit den Maßen der Fenster gebe.

Da der Flug fest gebucht war, und in der Urlaubszeit nicht ganz billig war, können wir den Flug nicht mehr verschieben.

30 Werkstattbesuch W
Händler Werkstatt Sevilla W

Vor der Geldüberweisung hatte der Hymer Händler schriftlich und mündlich versprochen, 10 Tage später seien die Fenster da, kein Problem !

Jetzt hatte er schon mehrfach 10 Tage Zeit und immer noch sind die Fenster nicht da.

Der ADAC Barcelona telefoniert etwa ein Dutzend mal mit dem Händler und übersetzte, das fanden wir SPITZE !

Danke ADAC !

Aber vergessen ist heute der Ärger und Stress, eine Stunde später sind die neuen Fenster eingebaut, die Rechnung über knapp 600 € bezahlt.

Überall hängen Kameras und versperren hohe Zäune das Gelände.

Es gibt einem zu denken, SECURITY in Spanien gross geschrieben.

Werkstatt Sevilla W