Campingplatz

Hinter Tarragona fahren wir dann auf einen “Freisteherplatz” wo Parken ausdrücklich erlaubt ist.

Hier stehen ein knappes Dutzend Wohnmobile, gehen an den Strand und übernachten. Da das Wetter hier sehr schön ist, bleiben wir zwei Tage hier und gehen spazieren, liegen am Strand und lesen.

31 erwünscht W
33 Parken 782
40 Strand W

Der schöne Sandstrand, die Sonne die von Morgens bis Abends wärmt und der Geruch des Mittelmeer, der Pinien usw. stimmt uns voll auf unseren Urlaub ein.

Die Möwen schreien und fliegen und suchen nach Essbarem. Die Allesfresser suchen auch in Mülleimern nach Nahrung, wir sehen ihnen zu wie sie über das Meer gleiten und plötzlich hinabstoßen und einen Fisch fangen.

Während zu Hause und in der Eifel Schnee lag und Frostige Temperaturen Monatelang herrschten, blüht hier alles und Tagsüber sind immer über 20 Grad.

Je weiter man in den Süden fährt, desto wärmer und stabiler wird das Wetter. So vergessen wir das Wetter zu Hause und werden nur in Telefonaten daran erinnert.

Zum ersten Mal in diesem Jahr gehe ich kurz in Mittelmeer, aber zum baden ist es zu kalt, zum kurzen Abkühlen geht es. Deshalb beschließen wir auf einen Campingplatz mit Hallenbad und anderem zu fahren.

41 Möwen 782
45 Campingplatz 782
47 Campingplatz W
46 Campingplatz 782

Dauercamper haben auf dem Campingplatz tolle Gartengestaltungen erstellt, wir gehen spazieren und sehen uns alles an.

Lustig sind auch die “Baumkatzen” die auf den Bäumen sitzen und nach unten auf die “Katzenjäger” sehen.

Von unten sehen die “Katzenjäger” hoch zu den “Baumkatzen”.

Morgen werden wir einen Ausflug nach Cartagena machen. >>>>>

nach Cartagena >>>

Fazit Teil 1 - April 2013

48 Baumkatzen W
49 Jagdkatze 782